University of Lübeck · Institute of Telematics :: Regelbasierte Kontextmodellierung zur bedarfsgerechten Auslieferung von Instruktionen
Home > Teaching > Theses > Regelbasierte Kontextmodellierung zur bedarfsgerechten Auslieferung von Instruktionen

Regelbasierte Kontextmodellierung zur bedarfsgerechten Auslieferung von Instruktionen

Type: Master thesis
Status: Running
Begin: From April 2016
Student: Jan Pascal Maas

Forschungsgebiet

In vielen Bereichen des Alltags nimmt das Internet der Dinge Einzug in das tägliche Leben und löst durch Vernetzung von räumlich getrennten Sensoren und Aktoren bisher vorherrschende Paradigmen ab. Dieser Paradigmenwechsel hin zum „Smart Home“ erfordert gleichzeitig neues Verständnis der Gebrauchstauglichkeit. Bewährte Konzepte, wie Affordanzen oder natürliches Mapping von Eingabe- auf Ausgabegeräte zur Erzeugung von mentalen Modellen lassen sich nur schwer auf die neuartigen Rahmenbedingungen anwenden und treiben daher neue Forschungsfelder wie das der Interusability. Eine Möglichkeit zur Erhöhung der Gebrauchstauglichkeit ist die reflektive Selbsterklärung der vernetzten Geräte selbst. Derzeit wird ein auf Webservices basierendes „Ambient Reflection“-Framework entwickelt, welches die automatische Generierung von Handbüchern anhand von strukturierten Geräteinformationen ermöglicht.

Aufgabenstellung

Das „Ambient Reflection“-Framework soll um eine regelbasierte Komponente als Taktgeber zur nutzerspezifischen Choreographierung der Generierung und Auslieferung von Handbüchern erweitert werden. Benutzer erhalten dadurch Konfigurationsmöglichkeiten zur Personalisierung der Handbücher, wie beispielsweise der medialen Gestaltung oder dem Zeitpunkt der Auslieferung. Eine denkbare Vorgehensweise wäre die Konsolidierung existierender Lösungen regelbasierter Prozessbeschreibungen, wie WS-BPEL 2.0 oder XPDL und leicht konfigurierbare Automatisierungslösungen, wie If This Than Than, Zapier oder Huginn.  

Im Rahmen dieser Arbeit sollen folgende Punkte berücksichtigt werden:

  • Analyse existierender Verfahren zur abstrakten regelbasierten Beschreibung der Serviceautomatisierung.
  • Entwurf von Nutzerprofilen auf Basis einer Bedarfsanalyse.
  • Entwicklung einer Java-Bibliothek zur Interpretation einer abstrakten regelbasierten Steuerungsbeschreibung der Auslieferung von Instruktionen unter Berücksichtigung unterschiedlicher Aktivitätsniveaus und Nutzerprofilen.
  • Szenario-basierte Evaluation exemplarischer Konfigurationen mit realen Nutzern.

Das Kleingedruckte

Nach Einarbeitung und Umsetzung ist die geleistete Arbeit in der eigentlichen Arbeit sorgfältig zu dokumentieren. Der implementierte Code ist selbstverständlich vollständig zu kommentieren und wird nach Abschluss der Arbeit unter der Apache Open Source Licence veröffentlicht. Es sind die Regeln zur Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten des Instituts zu beachten.

© 2016 University of Lübeck · Institute of Telematics.    All rights reserved.